Quelle: Landeszeitung, 31.07.2000